| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Theatertreffen | Programm | Sonstiges
| Programm
| Sonstiges
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Martina Gedeck liest Texte von Alfred Kerr
In Zusammenarbeit mit der Alfred-Kerr-Stiftung
Mit freundlicher Unterstützung der Tagesspiegel-Stiftung

Die Jurorin des Alfred-Kerr-Preises ist in diesem Jahr Jutta Lampe.

Der Alfred-Kerr-Darstellerpreis soll an die große Tradition des Berliner Theaters anknüpfen und zugleich Impuls für die zukünftige Entwicklung sein. Zur Erinnerung an den berühmten Berliner Theaterkritiker Alfred Kerr wurde er von seinen Kindern Judith und Michael Kerr gemeinsam mit der Pressestiftung Tagesspiegel ins Leben gerufen. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird aus den Tantiemen der von Günther Rühle betreuten Edition der Schriften und Briefe Alfred Kerrs vom Tagesspiegel finanziert. Er gilt der herausragenden Leistung eines Nachwuchsschauspielers, der in einer der zum Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen zu sehen ist und jeweils von einem Juror bestimmt wird. In diesem Jahr hat die Schauspielerin Jutta Lampe die Aufgabe übernommen und tritt damit die Nachfolge so prominenter Vorgänger wie Bernhard Minetti, Marianne Hoppe, Walter Schmidinger, Ulrich Mühe, Ulrich Matthes, Martina Gedeck und Gerd Wameling an. Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehören Fritzi Haberlandt, Devid Striesow, Wiebke Puls, Felix Goeser, Julischka Eichel und Niklas Kohrt. Zur diesjährigen, fünfzehnten Preisverleihung wird Judith Kerr nach Berlin kommen.