| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Theatertreffen | tt talente | Internationales Forum | Die Stipendiaten 2008
| tt talente
| Internationales Forum
| Die Stipendiaten 2008
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

José Maria Vieira Mendes

Autor – Lissabon, Portugal

José Maria Vieira Mendes, 1976 in Lissabon geboren, arbeitet als Theaterautor und Übersetzer. Seine etwa zehn Stücke, darunter „Einraumwohnung“ (2003), „Meine Frau“ (2006), „Der Geizige oder Die letzte Party“ (2007) und „Wo wir wohnen werden“ (2008), wurden in mehrere Sprachen übersetzt und in verschiedenen Ländern aufgeführt, darunter Portugal, Schweden und Deutschland. Zu seinen Übersetzungen zählen Werke von Samuel Beckett, Jon Fosse, Harold Pinter, Heiner Müller, Heinrich von Kleist, Franz Kafka, Rainer W. Fassbinder, Dea Loher und Bertolt Brecht. Seine Arbeit als Autor ist sehr eng mit der portugiesischen Gruppe Artistas Unidos verknüpft, seit einiger Zeit aber auch mit der Truppe des Teatro Praga. 2000 nahm er an der International Summer Residency vom Royal Court Theatre in London teil, 2005 lebte er mit einem Stipendium der Fundação C. Gulbenkian acht Monate in Berlin. Seine Stücke wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2007 den „Prémio Luso-Brasileiro António José da Silva“ für sein Stück „Meine Frau“.

| zurück