| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Programm | Gesamt
| Programm
| Gesamt
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Querklang – Experimentelles Komponieren in der Schule

SCHULE MACHEN: QUERKLANG

Uraufführungen von Gruppen-Kompositionen von und mit
Cathy van Eck , Dietrich Eichmann , Aleksander Kolkowski , Elena Mendoza Lopez , Silvia Ocougne , Kirsten Reese , Wu Wei
Mit Schülern und Lehrern der Humboldthain-Grundschule und der Romain Rolland Oberschule sowie Studenten der Universität der Künste Berlin
Ursula Brandstätter /Daniel Ott /Kerstin Wiehe · Leitung

Eintritt frei

Ein Projekt der Universität der Künste Berlin und K&K Kulturmanagement & Kommunikation in Zusammenarbeit mit MaerzMusik | Berliner Festspiele, gefördert durch BHF-BANK Stiftung und Deutscher Musikrat

Sieben Musikschaffende – MusikerInnen/KomponistInnen: Cathy van Eck, Dietrich Eichmann, Aleksander Kolkowski, Elena Mendoza Lopez, Silvia Ocougne, Kirsten Reese, WU WEI. Elf LehrerInnen. Hundert Berliner SchülerInnen – aus fünf unterschiedlichen Schulen. Elf Studierende der Universität der Künste Berlin.

Bereits zum zweiten Mal arbeiten sie gemeinsam an der Auseinandersetzung mit zeitgenössischem musikalischem Material. In Zusammenarbeit mit Musik Schaffenden und Musik Studierenden werden Schülerinnen und Schüler ermutigt, eigene Kompositionen zu entwickeln und auch aufzuführen.

Nach den erfolgreichen QuerKlang-Konzerten der Pilotphase zur MaerzMusik 2004 – für die das Projekt u.a. als Preisträger von „Kinder zum Olymp“ prämiert wurde – sehen wir in diesem Jahr gespannt den sechs neuen Kompositionen und Uraufführungen entgegen.

QUERKLANG ist in einer Stadt wie Berlin hervorragend platziert und profitiert vom multikulturellen und jede stilistische Grenze sprengenden KLANG der Stadt: Für die beteiligten Musiker und Komponisten eine Chance, die eigene Herangehensweise der Alltagswelt von Schülern und Jugendlichen auszusetzen – und für die Schulen eine Möglichkeit, etwas vom pulsierenden künstlerischen Leben der Stadt in den Schulalltag zu holen.