| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Programm | Gesamt
| Programm
| Gesamt
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

LUIGI NONO

Luigi Nono
Per Paul Dessau (1974)
..... sofferte onde serene ... (1976)
Y entonces comprendió (1970) DE

Vokalensemble Netzwerk Musik Saar
Stefan Litwin · Leitung/Klavier
Katia Guedes · Sopran
Alvise Vidolin · Klangregie

Eine Veranstaltung von Konzerthaus Berlin
im Rahmen von MaerzMusik | Berliner Festspiele


Der von Stefan Litwin konzipierte Abend wird drei Werke Luigi Nonos vorstellen, die in der ersten Hälfte der 70er Jahre entstanden sind und die Möglichkeiten der Tonbandkomposition bzw. der Kombination von Tonband und Live-Instrumenten ausloten. Dennoch repräsentieren diese Werke nicht nur einen Ausschnitt aus Nonos Erforschung der in den 60er und 70er Jahren avancierten Musikelektronik. – Er war Anfang der 60er Jahre an das elektronische Studio di fonologia der RAI nach Mailand gegangen. – Sie zeigen auch den politischen Künstler Nono: Seine Auseinandersetzung mit den revolutionären Bewegungen Lateinamerikas in Y entonces comprendió und seine Freundschaft mit ebenso politisch kritischen Köpfen wie Paul Dessau in Per Paul Dessau. Und mit der Klavierkomposition von 1976 .....sofferte onde serene... wird auch die ästhetische Wende angedeutet, die Nono dann mit seinem vier Jahre später geschriebenen Streichquartett vollziehen sollte.