| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Wolfgang Rihm

Sonntag 18. März 16.00 Uhr

geboren 1952 in Karlsruhe, studierte von 1968 bis 1972 Komposition bei Eugen Werner Velte, Wolfgang Fortner und Humphrey Searle und erhielt 1972/73 Unterricht bei Karlheinz Stockhausen in Köln. 1976 komponierte er seine erste Kammeroper Faust und Yorick, der zwei Jahre später Jakob Lenz folgte. 1979/80 war er Stipendiat der Villa Massimo in Rom, 1981 erhielt er den Beethoven Preis der Stadt Bonn. Rihm war Präsidiumsmitglied des Deutschen Komponistenverbandes sowie des Deutschen Musikrates sowie von 1984 bis 1989 musikalischer Berater der Deutschen Oper Berlin. Er übte Lehrtätigkeiten in München und Karlsruhe aus. 1991 hielt er die Festrede zur Eröffnung der Salzburger Festspiele, wo er im Jahr 2000 Composer-in-Residence war. Zu seinen bekanntesten Werken für das Musiktheater gehören u.a. Hamletmaschine (1983/86), Oedipus (1986/87), Die Eroberung von Mexico (1987/91) und Séraphin (1996).


| zurück