| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Michael Wertmüller

Sonnabend 17. März 22.00 Uhr

Absolvierte zunächst die Swiss Jazz School und das Konservatorium in Bern, studierte dann Komposition am Sweelinck Konservatorium Amsterdam und bei Dieter Schnebel an der Hochschule der Künste (heute Universität der Künste) in Berlin. Schon während dieser Zeit spielte er als Schlagzeuger im Berner Sinfonieorchester, im Concertgebouw Orchester Amsterdam und bei der Band Alboth! (seit 1991). Zurzeit spielt Michael Wertmüller sowohl Solo als auch im Trio Brötzmann/Pliakas/Wertmüller. Er lebt in Berlin und ist seit 2005 Gastdozent an der Humboldt Universität Berlin.
Kompositionen (Auswahl): die zeit. eine gebrauchsanweisung. (2001) für Violine, Viola, Cello, 3 Kontrabässe, Piccolo, Trompete, 2 Posaunen, Tuba, 2 Schlagzeuge, E-Gitarre, live Electronics, UA in Donaueschingen, (CD die zeit. eine gebrauchsanweisung.); Entleibung (2001) für Streichquintett, UA in Zürich, TonArt Festival, (CD Entleibung); 12 Stücke (2002) für Orgel, e-Bass und Schlagzeug, (Steamboat Switzerland) UA in Bern, Taktlos Festival, Aufführungen in Europa, USA (CD Wertmueller); Gebuertig (2003) für Peter Brötzmann Chicago Tentet, für Sopran-Sax, Alt-Sax, Tenor-Sax, Bariton-Sax, Pocket Trumpet, Posaune, Cello, Kontrabass, 2 Schlagzeuge, UA in Bern, Biennale, Aufführungen in den USA; Daedalus (2004) für Viola, Piano, Bassklarinette, Tuba, Schlagzeug, UA in Berlin, Akademie der Künste;
Palimpsest (2005) mit Wolfgang Hilbig (Text) für 2 Sopranistinnen, Bassklarinette, Tenorsaxofon, Bratsche, Bass, Schlagzeug und Sprecher, UA Eröffnung Akademie der Künste, Pariser Platz.


| zurück