| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Caspar Johannes Walter

Sonntag 18. März 16.00 Uhr

Caspar Johannes Walter wurde 1964 in Frankfurt am Main geboren. Zu seinen Kompositionslehrern zählen Johannes Fritsch und Klarenz Barlow. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, 1998 war er Stipendiat der Villa Massimo Rom, im Jahr 2000 erhielt er den Förderpreis der Akademie der Künste Berlin. Seit 2006 ist er Professor für Komposition an der Musikhochschule Stuttgart. Gemeinsam mit seiner Frau, der Komponistin Carola Bauckholt, gründete er in Köln den Thürmchen Verlag und das Thürmchen Ensemble, in dem er auch als Cellist wirkt. Als Interpret gilt sein Interesse vor allem jüngeren Komponistinnen und Komponisten aus den Bereichen der experimentellen Musik und des Musiktheaters.
Das kompositorische Werk von Caspar Johannes Walter umfasst bis jetzt etwa achtzig Kompositionen, zumeist Kammermusik, aber auch Orchesterstücke und Vokalmusik. Nachdem die sparsam instrumentierten Stücke aus den 80er Jahren mehr und mehr ein Klanggewebe auf der Basis sich wiederholender Ereignisse aufzubauen suchten, markiert der umfangreiche Zyklus Durchscheinende Etüden (1990-92) eine ästhetische Wende: Diese sind extrem farbige Miniaturen, die vom Gedanken des einzelnen Tons als unabhängigem punktuellen Ereignis von individueller Qualität ausgehen. In den darauf folgenden Jahren entstanden umfangreichere Kompositionen, in denen diese Prinzipien sowie Überlegungen aus den Bereichen der Mathematik und der Geometrie in freierer Art angewendet wurden.


| zurück