| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Theatertreffen | tt programm | tt gesamt
| tt programm
| tt gesamt
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

tt talentetreffen

Messe, Foren, Diskussionen
Offizielle Eröffnung 12.00 Uhr
(Akkreditierung ab 11.00 Uhr)
Eintritt frei. Akkreditierung wird empfohlen

Noch vor zwanzig Jahren haben viele Schauspieler, Regisseure und Dramaturgen fast ausschließlich an Stadt- und Staatstheatern gearbeitet. Heute sind die meisten freischaffend und Fragen nach Projektförderung, Kooperationspartnern und Produktionsbedingungen längst Standard. Das Theatertreffen lädt alle noch nicht etablierten, aber professionell arbeitenden Theatermacher, Dramatiker und Kulturjournalisten ins Haus der Berliner Festspiele ein.

Zum Auftakt halten der Schauspieler Josef Bierbichler, der Schriftsteller Moritz Rinke und die Kulturanthropologin Isabell Lorey inspirierend-provozierende Impulsreferate: Reflexionen über das Jungsein, Glück und Leid des Talentiertseins und die veränderten Lebensentwürfe freischaffender Künstler. Im Anschluss eröffnet der Intendant der Berliner Festspiele Joachim Sartorius die Messe, auf der exklusive Beratungsgespräche angeboten werden. Parallel zur Messe finden nacheinander drei Podiumsdiskussionen mit renommierten Gästen statt: zu Fragen der Theaterkritik, der Nachwuchsdramatik und der Außenwahrnehmung des deutschsprachigen Theaters. Abends lädt die Talentetreffenparty zum Tanzen und Feiern ein.

Schirmherr des Talentetreffens:
Prof. Klaus Zehelein, Intendant Staatsoper Stuttgart und Präsident des Deutschen Bühnenvereins


Impulse

12:00
Josef Bierbichler Gibt es das überhaupt – Jungsein?
Moritz Rinke Das Ende vom Anfang: Talentsein in Deutschland
Isabell Lorey Kreative zwischen Eigenverantwortung und Selbstausbeutung

Messe

Zu Beratungsgesprächen stehen Experten folgender Institutionen zur Verfügung:

Projektförderung
Kulturstiftung des Bundes, Halle
Hauptstadtkulturfonds, Berlin
Berliner Senat Künstler- und Projektförderung
Fonds Darstellende Künste
Internationale Förderung
Goethe-Institut
British Council
Internationales Theater Institut (ITI)
Freie Spiel- und Produktionsstätten
Hebbel am Ufer (HAU), Berlin
Sophiensaele, Berlin
Theaterdiscounter, Berlin
Forum Freies Theater (FFT), Düsseldorf
Neuköllner Oper, Berlin
Kampnagel, Hamburg
Verbände und Vereine
Deutscher Bühnenverein (DBV)
Bundes- und Landesverband Freier Theater
Genossenschaft der Bühnenangehörigen (GdBA)
Dramaturgische Gesellschaft (dg)
Deutsche Akademie der Darstellenden Künste
Verband deutscher Bühnen- und Medienverlage
Deutscher Journalisten Verband (DJV)
Internationale Journalisten-Programme (IJP)
Theaterproduzenten
Busche und Mans, Berlin
DepArtment, Berlin/Hamburg
Schauspielagenturen
Players
Magnolia
Zentrale Bühnen-, Fernseh- und Filmvermittlung (ZBF)
Weitere Institutionen
Institut für Kultur und Management (IKM), Frankfurt / Main
Kulturmanagement Network
Theaterjobs.de
Heinz-Jürgen Niemann, Finanz- und Steuerfragen für Künstler
Sandra Uschtrin, „Handbuch für Autorinnen und Autoren“

Diskussionen

14:00
Die Kunst der Theaterkritik – der Theaterkritiker als Künstler?
Manuela Reichart im Gespräch mit Eva Behrendt, Ulrich Matthes, Günther Rühle u.a.

15:00
Schreibkonzil - Gegenwartsfragen in Drama, Drehbuch, Prosa und Rock´n Roll
Manfred Eichel im Gespräch mit Lutz Hübner, Felix Huby, Kathrin Röggla, Frank Spilker (Die Sterne) u.a.

16:00
Der internationale Blick
Theater-Deutschland im Fokus der Gäste des Internationalen Forums: Regisseure, Schauspieler und Autoren von Serbien über Japan bis Südamerika. Moderation: Uta Plate