| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Theatertreffen | tt programm | tt gesamt
| tt programm
| tt gesamt
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Der Kick

Maxim Gorki Theater, Berlin/Theater Basel
von Andres Veiel und Gesine Schmidt

Mit
Susanne-Marie Wrage
Markus Lerch

Regie Andres Veiel
Bühne, Kostüme Julia Kaschlinski
Dramaturgie Gesine Schmidt, Julia Lochte

Premiere Basel 23. April 2005
Premiere Berlin 24. April 2005
Dauer 1h 30, keine Pause

Publikumsgespräch
So 21. Mai 23:00

Die Wiederauferstehung des dokumentarischen Theaters. Aber anders als in den sechziger Jahren: keine geschichtsmächtigen Figuren, nicht die große Historie. Sondern eine Recherche im Abseits der Gesellschaft. Die reine Gegenwart: Ein halbes Jahr lang haben Andres Veiel und Gesine Schmidt Fragen gestellt und zugehört im brandenburgischen Potzlow, wo 2002 drei Jugendliche einen vierten ermordeten. Die Montage aus Originalzitaten von Eltern, Freunden, Lehrern spricht in einer konzentriert kargen Inszenierung mit nur zwei Schauspielern von Opfern und Tätern, bis die Kategorien von Tätern und Opfern fragwürdig werden: Es geht nicht um Verständnis, aber um den Versuch, das Unfassbare zu verstehen.

| Jurymitglied Barbara Burckhardt über „Der Kick“
| Artikel zu „Der Kick“ in der tt festivalzeitung