| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Programm | Gesamt
| Programm
| Gesamt
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Toru Takemitsu Filmmusik/DSO

JAPAN UND DER WESTEN
Toru Takemitsu Musik zu Filmen

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Ryusuke Numajiri · Leitung

Kayo Adachi-Rabe · Filmauswahl und Beratung

Eine Koproduktion von DSO Berlin / ROC-GmbH und
MaerzMusik | Berliner Festspiele

Von allen Komponisten so genannter ernster Musik, die auch für den Film komponiert haben – wie zum Beispiel Copland, Britten, Prokofiew, Milhaud, Schostakowisch oder Schnittke – hat das keiner mit der Konsequenz und in dem Umfang getan wie Toru Takemitsu (1930-1996). Zwischen seiner ersten Komposition für den Film Crazed Fruit (1956) und dem letzten Sharaku (1995) hat er Filmmusiken für insgesamt 95 Filme geschaffen. Mit Regisseuren wie Kobayashi, Kurosawa, Oshima, Shinoda oder Teshigahara hat er mehrfach eng zusammengearbeitet und so nicht geringen Einfluss auch auf deren Schaffen ausgeübt. Die stilistische Bandbreite seiner Filmmusiken ist erstaunlich. Sie reicht von der „hollywoodesken“ Romanze, über barock opulenten Sound bis zum experimentellen Genre. Seine Fähigkeit zum „Crossover“, zum Wandern und Spielen zwischen und mit den verschiedenen musikkulturellen Welten ist für sein gesamtes Oeuvre charakteristisch und ließ ihn zeitlebens nicht zwischen dem Schreiben für den Film und für das Konzert unterscheiden.