| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Sylvain Cambreling

Sonnabend 25. März 20.00 Uhr

Sylvain Cambreling, 1948 in Amiens/Frankreich geboren, ist als Chefdirigent des SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sowie als Erster Gastdirigent des Klangforum Wien für seine innovativen Programme bekannt geworden. Seine kreativen Ideen setzt er konsequent um, so z.B. 2001 bei der Salzburger Festspielproduktion von Mozarts Figaro in der Regie von Christoph Marthaler, wo er einen Synthesizer zur Rezitativ-Begleitung einsetzte. Mit Marthaler hatte er auch Kátia Kabanová von Janácek erarbeitet. In Salzburg leitete er zudem u.a. Die Trojaner und Pelléas et Mélisande.
In seiner Zeit als Frankfurter Opernchef 1993–97 wurde er für seine Aufführungen des Ring, Fidelio und Wozzeck gefeiert. In Brüssel leitete er von 1981–91 das Théâtre de la Monnaie. In dieser Saison dirigiert er mehrere Produktionen an der Opéra National de Paris und tritt mit führenden Orchestern in aller Welt auf. Als Konzertdirigent leitete er u.a. die Wiener- und die Berliner Philharmoniker, das Los Angeles Philharmonic, Cleveland Orchestra, das Ensemble InterContemporain und das Ensemble Modern. Cambreling sucht immer nach Herausforderungen, was sich auch in seinen Konzertprogrammen niederschlägt, so kontrastiert er Haydn und Messiaen oder Berlioz’ Damnation de Faust mit Schumanns Faust-Szenen. In Graz hat er in einer Reihe die drei großen Werke von Messiaen Turangalila, Eclairs sur l’Au-dela und La Transfiguration de notre Seigneur Jesu Christ zusammengeführt.


| zurück