| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Otomo Yoshihide’s New Jazz Orchestra

Freitag 17. März 22.00 Uhr
Sonnabend 18. März 22.00 Uhr

1999 gründete Otomo Yoshihide eine Formation – das New Jazz Quintett (ONJQ) – aus führenden Musikern der japanischen Jazz-Szene: Naruyoshi Kikuchi (Saxophon), Kenta Tsugami (Saxophon), Hiroaki Mizutani (Bass) und Yashuhiro Yoshigaki (Drums). Mit diesen Musikern griff er damals sein Interesse am Jazz, vor allem dem Stil der 50er, 60er und 70er Jahre wieder auf und konfrontiert ihn mit aktuellen Konzepten von Klang bzw. mit den Möglichkeiten der Elektronik. Als Naruyoshi Kikuchi 2004 die Gruppe verlässt, erweitert Otomo Yoshihide das Ensemble um weitere Musiker wie Alfred Harth, Kumiko Takara, Sachiko M. Mit dem so entstandenen New Jazz Orchestra experimentiert er in unterschiedlichen, improvisierenden Formaten, vom Septett bis hin zu großen Gruppierungen, und lädt dazu wechselnd Künstler wie Ko Ishikawa, Taisei Aoki, Matts Gustafsson, Axel Dörner und andere als temporäre Mitglieder ein.


| zurück