| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Kaija Saariaho

Sonnabend 4. März 20.00 Uhr

in Helsinki geboren, studierte Kaija Saariaho in ihrer Heimatstadt, wo sie die Bewegung Ears open fortschrittlicher junger Komponisten mitbegründete; weitere Studien führten sie nach Freiburg zu so gegensätzlichen Persönlichkeiten wie Brian Ferneyhough und Klaus Huber. Schließlich ergänzte sie ihr Repertoire am IRCAM-Forschungsinstitute in Paris, wo sie sich ausführlich mit Computer gestützter Komposition und Live-Elektronik auseinandersetzte. Ihre Verbindung mit den Spektralisten, eine Gruppe von Komponisten, die mit Hilfe der Klanganalyse und Klangsynthese eine neue Ästhetik der Komposition im Klang entwickelten, verstärkte ihre Neigung, ein Klangereignis bis in seine kleinsten Details und zartesten Verästelungen zu erforschen.
Mit ihrem Hauptwerk der letzten Jahre, der 2000 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführten Oper L’Amour de loin macht sich Kaija Saariahos neues Interesse an der menschlichen Stimme bemerkbar. L’Amour de loin handelt vom Leben des Troubadour Jaufre Rudel aus dem 12. Jahrhundert, von dem die Komponistin schon 1996 in ihrem Stück Lonh Texte vertont hat.


| zurück