| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Theatertreffen | Programm | Gastspiele
| Programm
| Gastspiele
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Kampf des Negers und der Hunde

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
von Bernard-Marie Koltès

Volksbühne am Rosa-Luxenburg-Platz Berlin

Horn · Wolfram Koch
Alboury · Samuel Finzi
Léone · Almut Zilcher
Cal · Milan Peschel

Regie · Dimiter Gotscheff
Bühne / Kostüme · Katrin Brack
Musik · Bert Wrede
Dramaturgie · Andrea Koschwitz
Licht · Hennig Streck

Premiere Berlin 19. November 2003
Spieldauer 2.00 Std. (ohne Pause)

Publikumsgespräch: Di 04. Mai 21.45
Ort: Volksbühne am Rosa-Luxenburg-Platz

Gotscheff nimmt den Text und dreht ihn herum, er macht daraus einen überaus lustigen und täuschend leichten Abgesang auf unsere Bilder und Vorstellungen von Exotik und Kolonialismus, von Fremdheit und Ausbeutung. Und wo er sonst gern mal den Kapitalismus oder überhaupt Amerika recht pauschal gegen die Wand klatscht, da regiert in dieser von Slapstick und Komik durchzogenen Inszenierung über weite Strecken die tollste Ambivalenz.
Gotscheff nimmt die Projektionen, die Bilder, die wir voneinander haben, und zeigt sie als das, was sie sind: Wunschbilder, Trugbilder, Scheinbilder, Lügen. Und natürlich belügen wir zuallererst immer uns selbst mit billigen, bequemen Wahrheiten.
Georg Diez

| www.volksbuehne-berlin.de