| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Martin-Gropius-Bau | Besucherstimmen (bis 2011) | zu den Ausstellungen 2005
| Besucherstimmen (bis 2011)
| zu den Ausstellungen 2005
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Besucherstimmen zu den Ausstellungen 2005


Seelenverwandt. Ungarische Fotografen 1914–2003
10. Juni – 29. August 2005

Eine sehr beeindruckende Ausstellung, ein Maßstab für fotografische Kultur!

Pretty good exhibition. Nice to see all the great in one place. Didn’t know, so many were Hungarian.

Kam wegen der Hebräer-Ausstellung, werde aber wohl mit seelenverwandt nach Hause gehen – unschätzbar!

I liked especially the shadowing style in the photographs. Thanks fort the exhibition and thanks photographers.

Wie sprachlos Bilder beredt Zeugnis ablegen, wie groß der Verzicht an Berührung, wie Würfelzucker im Café erst zum Geschmack verhilft. Bilder waren, sind und werden wir, wenn auch nicht immer in dieser Reihenfolge. Dankeschön.

This show should be a permanent exhibition – Kertesz, Brassai, etc. Always + forever inspiring!

Die Neuen Hebräer. 100 Jahre Kunst in Israel
20. Mai – 5. September 2005

Diese Ausstellung voller Überraschungen hat mich in ihrer Vielschichtigkeit lange in den Bann gezogen und wird mich mit Sicherheit noch einige Zeit beschäftigen.

Eine wunderbare, vielfältige Ausstellung, die der umfangreichen israelischen Kultur mehr als gerecht wird. Besonders beeindruckend die Werke der jüngeren Generation. Mögen sie ihr schönes Land zum Frieden führen.

Noch nie habe ich 6 Stunden in einer Ausstellung verbracht. Vielen Dank für die vielen Informationen und die gelungene Präsentation.

Thank you very much for the impressive exhibition. All participants – all the best.

Eine klug konzipierte Ausstellung, die durch ihre chronologische Abfolge sehr gut nachvollziehbar war. Es war ein bisschen wie ein wirklicher Rundgang durch die Geschichte, dieses Gefühl überkommt einen nur in wenigen Ausstellungen. Ein großes Kompliment für die Kuratoren und ihre Mitarbeiter.

What a brilliant, moving, intellectual and heart breaking exhibit – we thank you!

Wahrscheinlich eine der wichtigsten Ausstellungen, die je in Deutschland zu sehen waren, zum Verständnis der israelischen und der deutschen Geschichte, zum Verständnis des Umgangs von Völkern mit Völkern, zum respektvollen Umgang der Menschen miteinander.

Gold und Juwelen im Indien der Moghul-Zeit: Schatzhaus der Welt
Die al-Sabah Sammlung im National Museum Kuwait
29. Januar – 11. April 2005

Eine wunderbare Ausstellung und glückliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Kuwait.

A very impressive and grand exhibition.

Eine überwältigend reiche Ausstellung, die an den Schatz in 1001 Nacht erinnert. Phantastisch! Herzlichen Dank!

Traumhaft! Man kann sich nicht satt sehen!

Ein Lob dem Chef des Hauses. Er zieht immer wieder Kunst der Vergangenheit an Land. Weiter so.

Wenn Schönheit ein Ausdruck von edler Menschlichkeit ist. Eine sehr schöne Ausstellung.

Eine faszinierende Ausstellung mit wundervollen Exponaten. Vielen Dank an den Scheich von Kuwait, dass er diese Ausstellung in Berlin ermöglichte.

Selbst beim vierten Besuch begeistern die Juwelen und Schmuckgegenstände immer noch – bei jedem Besuch entdeckt man neue Einzelheiten. Die Ausstellung ist eine großartige Sache und hat auch ein ausgezeichnetes Begleitprogramm. Vielen Dank den Organisatoren für den unvorstellbar großen Aufwand. Die einmalige Schau war aber auch der Mühe wert.

Robert Capa – Retrospektive
22. Januar – 18. April 2005

Weltklasse Ausstellung!

Atemberaubend. Berührend. Einmalig.

Eine sehr beeindruckende Ausstellung, die mich sehr berührt und bewegt hat. Unglaublich, dass man soviel Leid und dabei gleichzeitig Hoffnung zeigen kann. Danke für diese tollen Eindrücke.

Wie zeitlos sie sind – die ewigen Bilder des Krieges. Und wie zeitlos die Gesichter der Menschen zwischen Hoffnung, Glück, Liebe und Verzweiflung. Großartig!

Die Bilder gehen unter die Haut. Sie zwingen zum Hinsehen und lassen einem nicht die Möglichkeit, sich zu entziehen.

Une très bonne exposition, très intéressante. Bravo!

Eine wundervolle Ausstellung! Die große Tragik des 20. Jahrhunderts wird uns vor Augen geführt.

Unglaublich ergreifend. Der Martin-Gropius-Bau entpuppt sich als das Museum für Fotografie in Berlin.

Was für ein Mann!

Ich … kann angesichts ihrer großartig komponierten Exhibition ein Jahre altes Urteil nur noch einmal wieder bestätigt sehen: Capa, und das gilt genauso für seine Kollegen bei Magnum, haben Maßstäbe in Sachen journalistischen und dokumentarischen Fotografierens gesetzt, die unverzerrt bis heute gelten und auch gelten müssen.

An impressive exhibition for a man whose eye corresponds to his heart. Thanks to Capa, we will not forget.

| zurück