| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | JazzFest Berlin | Programm
| Programm
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster
| The Swallow Quintet feat. Carla Bley
| Colin Towns Blue Touch Paper

Colin Towns Blue Touch Paper

Colin Towns keyboards, compositions
Mark Lockheart saxophone
Chris Montague guitar
Edward Maclean bass
Benny Greb drums
Stephan Maas percussion

Er gilt als Meister der großen Formation. Egal, ob er mit seinem eigenen Mask Orchestra oder europäischen Rundfunk Big Bands zugange ist, der britische Klangzauberer Colin Towns überträgt auf jedes Ensemble jene funkelnde Palette zwischen Intimität und Opulenz, über die nur er verfügt und die ihn so charakteristisch abhebt vom Gleichklang konventionellen Arrangeur-Handwerks.

Dabei begann er einst als Keyboarder und Arrangeur der Ian Gillan Band mit wesentlich handlicheren Formaten. Mit seinem neuen Sextett Blue Touch Paper kehrt er nun zur kleinen Besetzung zurück. Besser gesagt, mit all seinen Erfahrungen aus Rock, Jazz und Filmmusik beginnt er noch einmal ganz von vorn. Es fällt schwer, einen Begriff für diesen Sound zu finden. Man könnte es leichtfertig Jazzrock nennen, doch genau genommen hat diese lustvolle Bündelung aller musikalischen Richtungen des späten 20. Jahrhunderts mehr mit multistilistischen Bands wie Radiohead oder Portishead gemein.

Colin Towns zeigt uns einmal mehr auf beeindruckende Weise, dass Bewegung das Ziel jeder musikalischen Entwicklung ist.