| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | JazzFest Berlin | Programm
| Programm
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster
| Gregory Porter
| Joe Sample & NDR Bigband ‘Children of the Sun’
| Lizz Wright

Joe Sample & NDR Bigband ‘Children of the Sun’

Jörg Achim Keller conductor, arrangements
Joe Sample compositions, piano
Thorsten Benkenstein, Ingolf Burkhardt, Claus Stötter, Reiner Winterschladen trumpet
Fiete Felsch, Peter Bolte alto sax
Christof Lauer, Lutz Büchner tenor sax
Frank Delle baritone sax
Nils Landgren trombone, vocals
Dan Gottshall, Klaus Heidenreich, Stefan Lottermann trombone
Ingo Lahme bass trombone
Stephan Diez guitar
Ingmar Heller bass
Robert Ikiz drums
Marcio Doctor percussion

Mit den Crusaders ist der Keyboarder Joe Sample weit über das Jazzlager hinaus zum Weltstar geworden. Sein Song Street Life war ein Riesenhit, mit Randy Crawfords One Day I’ll Fly Away erwies er sich auch für andere Interpreten als zuverlässiger Hit-Lieferant. Daneben nahm er mit so unterschiedlichen Bands und Musikern wie Canned Heat, Steely Dan, The Supremes, Miles Davis, Joni Mitchell, Eric Clapton oder Till Brönner auf.

Er gilt als Sunnyboy des amerikanischen Fusion-Jazz, doch das dem Namen nach ebenso sonnig anmutende Projekt Children of the Sun führt in eine ganz andere Richtung. Angeregt durch einen Besuch auf der Karibik-Insel St. Croix setzte sich Sample mit der Sklaverei, einem der dunkelsten Kapitel der Begegnung von Europa, Afrika und Amerika auseinander. Er selbst ist Nachfahre einer Sklavenfamilie und trägt diesen beklemmenden Konflikt in sich. Seit 1995 plante Sample dieses Projekt, jetzt bringt er es mit der NDR Bigband und Arrangements von Jörg Achim Keller zur Aufführung.