| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Theatertreffen | Programm | Ausstellungen | Margarita Broich
| Programm
| Ausstellungen
| Margarita Broich
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Wenn der Vorhang fällt

Margarita Broich – Fotografien

18. März bis 30. Mai 2011 im Martin-Gropius-Bau

Die Rolle steht den Schauspielern noch ins Gesicht geschrieben, aber sie spielen nicht mehr: Sie befinden sich in Garderoben, in Theaterfluren oder beim Maskenbildner. Sie schminken sich ab, umgeben von den Utensilien ihrer Verwandlung.
Margarita Broich – als Schauspielerin bestens bekannt – ist als Fotografin für viele eine Neuentdeckung. Mit dem Instinkt einer Kollegin porträtiert sie renommierte Schauspieler, die oft zu ihrem Bekanntenkreis gehören. Es sind flüchtige Momente voller Spannung, die sie mit ihrer Kamera festhält: Wenn ein Darsteller seine Rolle in den Pausen kurz verlässt oder wenige Minuten nach dem Ende der Vorstellung durchatmet. So nüchtern die äußere Situation der Aufnahmen zuweilen erscheint, so besitzt doch jede Fotografie ihren ganz eigenen Charme. Dem Betrachter geben diese Bilder unverhoffte Blicke frei, die zu den intimsten des Bühnengeschäfts gehören.
In Zusammenarbeit mit dem Theatertreffen zeigt der Martin-Gropius-Bau nun erstmals eine Werkgruppe mit über sechzig ihrer Porträts, darunter Ben Becker, Kate Winslet, Veronika Ferres, Klaus Maria Brandauer und Thomas Quasthoff. Margarita Broich, 1960 in Neuwied geboren, studierte vor ihrer Bühnenlaufbahn Fotodesign und arbeitete als Theaterfotografin am Bochumer Schauspielhaus. Sie ist in zahlreichen deutschsprachigen Bühnen sowie in Fernsehfilmen präsent und arbeitete mit Regisseuren wie Robert Wilson, Christoph Schlingensief und Claus Peymann.

Veranstalter: Berliner Festspiele
Eine Ausstellung des Martin-Gropius-Bau in Zusammenarbeit mit dem Theatertreffen 2011

Eine Bildergalerie und Kataloginfos finden Sie beim Martin-Gropius-Bau

| zurück