| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Programm | Gesamt
| Programm
| Gesamt
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster
VORFILM | TONSPUREN | FILME HÖREN

Pianomania
Auf der Suche nach dem perfekten Klang (2009)

Film von Robert Cibis / Lilian Franck
mit dem Klavierstimmer Stefan Knüpfer und den Pianisten
Pierre-Laurent Aimard, Alfred Brendel, Lang Lang, Till Fellner u.a.
Ton von Sabine Panossian / David Benedikt / Ina Nikolow / Niklas Kammertöns / Ansgar Frerich

In Kooperation mit Babylon

Als Cheftechniker von Steinway & Sons Austria präpariert der gelernte Flügelbauer und Konzerttechniker Stefan Knüpfer Instrumente, auf denen Starpianisten wie Lang Lang, Alfred Brendel, Pierre-Laurent Aimard, Julius Drake und Till Fellner Konzerte geben und Platten einspielen. Und weil Bach anders klingt als Schubert, Brendel anders in die Tasten greift als Lang Lang und Aimard, und weil zudem jeder Flügel seinen eigenen Klang hat, steht Knüpfer im Zentrum dieses Dokumentarfilms. Die beiden Filmemacher Lilian Franck und Robert Cibis haben ihn über Jahre mit Kamera und Mikrofon bei der Arbeit begleitet. Sie schauten ihm beim Klopfen, Schrauben, Drehen zu. Sie machten sich mit ihm auf die rasche Suche nach passenden Hämmerchen durch die ganze Stadt und waren dabei, als er dem Komikerduo Igudesman & Joo verschmitzt eine gewagte neue Flügel-Violine-Kombination vorstellte. Vor allem aber haben sie zugehört. Nicht nur wenn Klavier gespielt wurde, sondern vor allem, wenn Knüpfer, der eben nicht nur ein Perfektionist und leidenschaftlicher Tüftler ist, sondern auch viel Humor hat und gut erklären kann, mit seinen Kunden über Stimmungen, Töne und Klänge diskutierte. Und wenn Cibis und Franck heute bescheiden meinen, Pianomania sei ein Film über „Perfektion, die Liebe zur Musik und ein bisschen auch über den Wahnsinn“, muss man ihnen widersprechen. Pianomania ist einer der schönsten, abenteuerlichsten und amüsantesten Filme über Musik, der je gedreht wurde.

Pianomania – Auf der Suche nach dem perfekten Klang ist in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2011.