| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | JazzFest Berlin | Programm
| Programm
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster
| Moss
| ‘Out of the Desert’ hr-Bigband feat. Joachim Kühn Trio

‘Out of the Desert’ hr-Bigband feat. Joachim Kühn Trio

Ed Partyka conductor
Frank Wellert, Martin Auer, Thomas Vogel, Axel Schlosser trumpet
Günter Bollmann, Peter Feil, Christian Jaksjø trombone
Manfred Honetschläger bass trombone
Heinz-Dieter Sauerborn, Oliver Leicht, Tony Lakatos, Julian Argüelles reeds
Peter Reiter Fender Rhodes
Martin Scales guitar
Thomas Heidepriem bass
Jean Paul Höchstädter drums

Joachim Kühn piano
Majid Bekkas vocals, guembri, oud, kalimba
Ramon Lopez drums, percussion

Piano-Legende Joachim Kühn hat 2008 die Wüste für sich entdeckt, als er sich zu seinem 64. Geburtstag musizierend in die brütende Kargheit des ewigen Sandes zurückzog. Auf seinem Album Out of the Desert umgibt er sich neben seinem Trio mit nordafrikanischen Musikern, die die Hitze, den Farbreichtum und die Formenvielfalt des Maghreb mit ihm teilen. Von dieser Erfahrung und diesem Fundus an Material ausgehend schrieb Kühn ein spezielles Programm für die hr-Bigband, das 2009 auf dem Deutschen Jazzfestival Frankfurt uraufgeführt und bejubelt wurde. Die Frankfurter Allgemeine erklärte die mitreißende Performance gar zu einem „Musikwunder“.
Joachim Kühn, weltberühmt vor allem als imaginativer Klaviervirtuose, legt in diesem Projekt auch ein beeindruckendes Zeugnis seiner Fähigkeiten als Komponist und Bigband-Arrangeur ab. Seine Vorgaben sind der perfekte Ausgangspunkt für die kraftvollen Attacken eines der dienstältesten Jazzorchester Deutschlands, das hier seinen ganzen Erfahrungsschatz von Swing bis Avantgarde einbringen kann. Ohne Umwege schlägt Out of the Desert musikalische Brücken aus Mitteleuropa direkt ins Herz Afrikas.

hr-Bigband
Joachim Kühn auf Wikipedia