| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | spielzeit’europa | Die Saison ’09
| Die Saison ’09
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

spielzeit’europa

Die Theater- und Tanzsaison der Berliner Festspiele
Oktober bis Dezember 2009

Zwanzig Jahre Mauerfall und ein Märchen für Berlin

spielzeit’europa, die Theatersaison der Berliner Festspiele, verwirklicht zum 20. Mauerfall-Jubiläum ein mehrtägiges Theaterereignis zur Erinnerung an die friedliche Revolution von 1989: Ein Märchen für Berlin, dessen Protagonisten – der 15 Meter hohe »Große Riese« und die 7 Meter große »Kleine Riesin« – sich nach langer Trennung am Brandenburger Tor wiederfinden. Ein Theaterfest, das der schmerzvollen Vergangenheit das Lächeln Tausender Zuschauer entgegensetzt.

Die diesjährige Saison im Haus der Berliner Festspiele eröffnet das Tanztheaterstück Eonnagata, als gemeinsame Kreation von Robert Lepage, Sylvie Guillem und Russell Maliphant ein herausragendes Beispiel für die kollektive Einzigartigkeit der Kunstform Theater. Im Weiteren erwartet Sie eine außerordentliche Tanzsaison, die in vielerlei Hinsicht auf Berlin Bezug nimmt. Die lang ersehnte Wiederaufnahme von Jagden und Formen von Wolfgang Rihm und die wunderbar leichten Impromptus markieren den Beginn einer auf mehrere Saisons angelegten Zusammenarbeit mit Sasha Waltz & Guests. Staatsballett-Solistin Nadja Saidakova choreografiert ihr erstes abendfüllendes Stück zu Techno-Klängen von Luke Slater, während die britische Tanzikone Michael Clark dem Dreigestirn des Rock – David Bowie, Lou Reed und Iggy Pop – huldigt. Pina Bauschs legendärer Tanzabend Die sieben Todsünden, der noch nie in Berlin zu sehen war, geht mit Texten von Bert Brecht und Musik von Kurt Weill zurück in die 30er Jahre dieses »kurzen Jahrhunderts«, das mit dem Fall der Mauer zu Ende ging.

Unser Dank gilt dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Bernd Neumann, dem Regierenden Bürgermeister und Präsidenten der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin Klaus Wowereit sowie den Hauptsponsoren Mercedes Benz und Total Deutschland, ohne deren großzügige Unterstützung diese besondere spielzeit’europa nicht möglich wäre.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, wertgeschätztes Publikum – in diesem Jahr auf den Plätzen und Straßen Berlins ebenso wie im Haus der Berliner Festspiele.

Brigitte Fürle, Künstlerische Leiterin spielzeit’europa | Berliner Festspiele
Joachim Sartorius, Intendant Berliner Festspiele


| zurück