| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | JazzFest Berlin | Programm
| Programm
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster
| Sheila Jordan – Steve Kuhn
| Arild Andersen Trio

Arild Andersen Trio

Tommy Smith · saxophone
Arild Andersen · bass
Patrice Heral · drums

Als George Russell Ende der sechziger Jahre eine Gruppe mit völlig unbekannten norwegischen Musikern aufstellte, war Bassist Arild Andersen einer von ihnen. Die anderen waren Jan Garbarek, Terje Rypdal und Jon Christensen. Die vier jungen Musiker stellten sich bald auf eigene Beine und begründeten auf dem frühen ECM-Album Afric Pepperbird die Keimzelle des norwegischen Jazz.
Mit selbstloser Aufopferung für den Nachwuchs und einer unvergleichlichen Spielkultur gehört der Bassist bis heute zu den tragenden Säulen der skandinavischen Jazzszene. Im Trio mit dem schottischen Saxofonisten Tommy Smith und dem seit 1979 in Norwegen lebenden italienischen Schlagzeug-Berserker Paolo Vinaccia spielt Andersen alle Stärken aus, die seine Musik bislang auszeichneten. Das Trio vermittelt eindrucksvoll zwischen physischer Power, spiritueller Inspiration, intellektueller Abstraktion und spontanem Erfindungsreichtum.