| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | JazzFest Berlin | Programm
| Programm
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster
| Sheila Jordan – Steve Kuhn
| Arild Andersen Trio

Sheila Jordan – Steve Kuhn

Sheila Jordan · vocals
Steve Kuhn · piano

Von George Russell einst als „das Beste seit Billie Holiday“ gerühmt, war Sheila Jordan trotzdem lange Zeit „eines der bestgehüteten Geheimnisse im Jazz“, so Downbeat. Aus armen Verhältnissen stammend, musste sie immer hart arbeiten, an und neben ihrer Karriere. George Russell war es, dessen Einfluss sie Anfang der Sechziger zu Blue Note brachte. Sheila wartet gern mit der Anekdote auf, dass ihre Freundin Lorraine, Alfred Lions erste Ehefrau, eine nicht unbeträchtliche Portion weiblicher Überzeugungskraft beigesteuert habe. So entstand „Portrait of Sheila“, eine der ganz seltenen Ausnahmen in dem ansonsten instrumentalen Label-Katalog.
Erst als die anfangs stark an Charlie Parker orientierte Jazz-Chanteuse Ende der siebziger Jahre regelmäßig mit dem Pianisten Steve Kuhn aufzutreten begann, wies ihre Erfolgskurve deutlich nach oben. Der in der Tradition von Bill Evans stehende Impressionist Kuhn verstand und versteht es kongenial, die instrumentalen Qualitäten ihrer Stimme zu unterstützen. Wenn das Duo auf dem diesjährigen JazzFest auftritt, blickt es auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurück.