| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

John und James Whitney

Samstag 28. März 22.30 Uhr

Der Maler und Filmemacher James Whitney (1921–1982) und sein Bruder John Whitney (1917–1995), Komponist, Filmemacher und Erfinder, experimentierten seit 1940 gemeinsam auf dem Gebiet des abstrakten Films. Für die Five Film Exercises (1943–45) wurden die Brüder 1949 mit dem ersten Preis der International Experimental Film Competition in Belgien ausgezeichnet. John Whitney gilt als Pionier der Computeranimation. 1960 gründete er Motion Graphics Incorporated, wo analoge Computer verwendet wurden, die er selbst entwickelt hatte, um Titelsequenzen für das Fernsehen und Werbung zu produzieren. 1970 gibt er die Arbeit mit dem analogen Computer zugunsten schnellerer digitaler Prozesse auf. Eine seiner bekanntesten Arbeiten ist die animierte Titelsequenz von Alfred Hitchcocks Film Vertigo (1958), die er in Zusammenarbeit mit dem Grafikdesigner Saul Bass entwickelte. James Whitneys bekannteste Arbeit ist Lapis (1966), eine zehnminütige Animation auf Grundlage handgezeichneter Grafiken, die sich kaleidoskopartig zu indischer Sitarmusik bewegen. James Whitney arbeitete dabei mit dem analogen Computer, den sein Bruder entwickelt hatte.

| zurück