| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Theatertreffen der Jugend | Programm
| Programm
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Wait to be seated – KATZENTISCH

Eigenproduktion
Tanztheatergruppe „COCOONDANCE“
in Kooperation mit der Till-Eulenspiegel-Schule, Bonn

Spielleitung · Rafaële Giovanola, Rainald Endrass

mit
Andreas Harder, Arne Rimroth, Aaron Ramond, Felix Pohl, Joachim-Julius Schreiber, Johanna Riedel, Kay Oubda, Luna Reimer, Mara Justen, Mari-Ann Stegmaier, May Schwarz, Mohamed Kochih, Robin von Rüden

Dauer 40 Min, keine Pause

In „Wait to be seated – KATZENTISCH“ dreht sich alles um das Thema Fremdsein und Gastfreundschaft, aber aus der Sicht von Kindern – vom Katzentisch eben.

Zu diesem Doppelprojekt, das zu einem reizvollen Vergleich der Sicht- und Erzählweisen von Kindern und Erwachsenen einlädt, gehört darüber hinaus die Version von „Wait to be seated“ mit professionellen Tänzern. Denn egal ob Kinder oder Erwachsener, nie lässt uns das Fremde gleichgültig: es weckt Angst und treibt uns in unsere Welt zurück, zugleich aber vermag es uns zu faszinieren und uns aus unserer Welt herauszulocken.

„Es sind die alltäglichen kindlichen Erfahrungen in den multikulturellen Klassenzimmern, die hier in eine tänzerische Form gebracht werden. Am Ende sind alle Gastgeber und holen die anderen Kinder zum fröhlichen Reigen auf die Bühne. Der spielerische „Katzentisch“ imitiert trotz vieler Übereinstimmungen nicht das Erwachsenenstück, das die mitwirkenden Kinder sich gemeinsam mit ihren Familien höchst konzentriert anschauten. Das Projekt – gefördert vom NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“ – hat zweierlei erreicht: die kreative Auseinandersetzung mit dem Fremden über die eigenen körpersprachlichen Mittel und dadurch einen geschärften Blick für das moderne Tanztheater.“
aus: General-Anzeiger 21. November 2007