| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Akio Suzuki

17. bis 26. März KLANGINSTALLATION

Der Japanische Künstler Akio Suzuki wurde 1941 im nordkoreanischen Pyongyang geboren. Mit vier Jahren kam Suzuki nach Aichi/Japan. In den 60er Jahren begann er seine Self-Study-Events. Jahrelang hat er dabei als Klangforscher Orte in der Natur und Architekturräume auf ihre Klangqualitäten hin untersucht. Er untersucht Orte, indem er eine Topgraphie des Klanges auf dem Prinzip von Ruf und Echo erstellt. Die intensive Beschäftigung mit dem Phänomen des Nachhalls bzw. Echos führte ihn in den 70er Jahren zur Erfindung eigener Instrumente, zum Beispiel der Glasharmonika à la Suzuki und des Spiral-Echo-Instruments ANALAPOS. Seit den 70er Jahren gibt er Performances mit diesen selbst gebauten Instrumenten. Seine Klangkonzept-Performances mit Alltagsgegenständen wie Zeitungspapier und Tellern oder mit anderen schlichten Materialien entwickelte er in den späten 70er Jahren. Seit 1989 arbeitet er oft mit der Tanz- und Performancekünstlerin Junko Wada zusammen. 1994 war er Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Heute lebt Suzuki auf dem land in der Nähe des Japanischen Meeres.


| zurück