| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | JazzFest Berlin | Programm
| Programm
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster
| Maria Schneider Orchestra
| Enrico Rava Quintet

Maria Schneider Orchestra

Maria Schneider · composer, conductor
Steve Wilson · alto sax, soprano sax, clarinet, flutes
Charles Pillow · alto sax, soprano sax, clarinet, flutes, oboe, english horn
Rich Perry · tenor sax, flute
Donny McCaslin · tenor sax, soprano sax, clarinet, flute
Scott Robinson · baritone sax, flute, clarinet, bass clarinet
Tony Kadleck, Greg Gisbert, Laurie Frink, Ingrid Jensen · trumpet, fluegelhorn
Keith O’Quinn, Rock Ciccarone, Mark Patterson · trombone
George Flynn · bass trombone
Ben Monder · guitar
Frank Kimbrough · piano
Jay Anderson · bass
Clarence Penn · drums

Ihr Handwerkszeug lernte Maria Schneider bei George Russell und Bob Brookmeyer, doch ihren Schliff erhielt sie als Assistentin von Gil Evans. 1989 gründete sie ihre eigene Big Band, deren Debüt Evanescence sogleich Herkunft und Ausblick ihrer Musik absteckte. Von Evans übernahm Maria Schneider jenen sicheren Blick für Musiker, die sich einerseits mühelos in den Big Band-Kontext einordnen, aber auch eine Großformation mit persönlichen Akzenten aus der Anonymität der Masse herausführen. Als Meisterin der musikalischen Nuance geht es ihr mit ihren ungewöhnlichen Kompositionen um originelle Geschichten, die der Hörer vom ersten Ton an nachvollziehen kann.

Letzte ‘Neuanschaffungen‘ in ihrem ‘Trophäenschrank’: Grammy ’05 für Concert in the Garden, Jazz Album of the Year, Composer of the Year, Arranger of the Year vom Downbeat Critics Poll, ‘Large Ensemble of the Year’ von den US Jazz Journalisten und, nach 1996, der zweite Auftritt beim JazzFest Berlin.

| Maria Schneider