| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | Theatertreffen | tt programm | tt nachtschau
| tt programm
| tt nachtschau
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Jan Plewka singt Rio Reiser

Es spielt die Schwarz-Rote Heilsarmee:
Lieven Brunckhorst, Martin Engelbach, Dirk Ritz und Marco Schmedtje
 

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

Sommer 1970: Rio Reiser singt Macht kaputt, was Euch kaputt macht – die Geburtsstunde der Polit- und Kultrockband Ton Steine Scherben. Wie keine andere deutsche Band drücken die Scherben das Lebensgefühl ihrer Generation aus. Sieben Alben entstehen, ein eigenes Label wird aufgebaut und fünfzehn Jahre lang liefern die Scherben mit Keine Macht für niemand und dem Rauch-Haus-Song Soundtrack und Schlachtruf für den Protest der Berliner Hausbesetzerszene.

Doch Rio Reiser ist zugleich ein charismatischer Einzelgänger. Als sich die Band 1985 trennt, beginnt Rio seine Solokarriere. Mit seinem ersten großen Hit König von Deutschland wird er 1987 auch einem breiten Publikum schlagartig bekannt. Wie kein anderer ist er „in der Lage, innerhalb von Sekunden eine intime Beziehung, geradezu eine Liebesbeziehung, mit jedem einzelnen seiner Zuhörer aufzubauen“ (Blixa Bargeld, Der Spiegel 35/1996). 1996 stirbt Rio Reiser mit nur 46 Jahren. Der Traum ist aus. Doch die Erben der Scherben halten die Erinnerung an Rio wach, so wie dieser Abend. Zauberland ist abgebrannt und brennt noch irgendwo. Für den König von Deutschland!

Jan Plewka begibt sich gemeinsam mit der Hamburger Schauspielhausband – Lieven Brunkhorst, Martin Engelbach, Dirk Ritz und Marco Schmedtje – auf Rios Spuren.