| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | MaerzMusik | Künstler
| Künstler
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster

Michiko Hirayama

Dienstag, 8. März 2005 | 20:00

Michiko Hirayama wurde in Tokio geboren. Nach dem Studium an der Universität Tokio begann sie in Japan ihre Gesangs- und Bühnenkarriere. In Meisterklassen der Accademia di Santa Cecilia in Rom, der Accademia Chigiana in Siena und am Mozarteum in Salzburg setzte sie ihre Studien fort. In den sechziger Jahren ließ sich Michiko Hirayama in Rom nieder und befasste sich nach einer Begegnung mit Domenico Guàccero intensiv mit zeitgenössischen Werken. Damit begann eine enge Zusammenarbeit mit vielen Komponisten der Avantgarde. Über hundert Werke wurden ihr seither gewidmet, die sie bei den bekanntesten internationalen Festivals, in Konzertreihen und in Radio und Fernsehen uraufgeführt hat.

Michiko Hirayama über Canti del Capricorno: „Selbstverständlich bezieht sich ‚Steinbock‘ im Titel der Komposition auf das Sternzeichen, dem nach der astrologischen Tradition eine besondere Beziehung zur westlichen Hemisphäre, speziell Zentralamerika, zugeschrieben wird. Man sollte nicht vergessen, dass der Steinbock ein Erdzeichen ist und dass Scelsi am 8. Januar geboren wurde. Bedenkenswert ist ferner, dass Scelsi die Rolle des Komponisten als die eines Mediums definiert. Aus den Klängen, die durch ihn hindurchgehen, wählt er die Töne aus, die einer Komposition für ein spezielles Instrument angemessen zu sein scheint. Für Canti del Capricorno entspricht diese Auswahl also den vokalen Möglichkeiten des ‚Instrumentes‘ Michiko Hirayama.“


| zurück