| aktuelle Website | Impressum | Sitemap | mobil     || English
| Home | JazzFest Berlin | Programm
| Programm
Öffnet die Druckansicht in einem neuen Fenster
| Ambassadors of New Orleans
| Bennie Wallace 'Coleman Hawkins Centennial Project'
| Aki Takase plays Fats Waller

Aki Takase plays Fats Waller

Aki Takase · piano, toypiano
Eugene Chadbourne · vocals, banjo, guitar
Rudi Mahall · bass clarinet
Thomas Heberer · trumpet
Paul Lovens · drums

Wie gehen wir mit dem Nachlass des 20. Jahrhunderts um? Verschließen wir ihn sicher hinter dicken Vitrinen oder feiern wir mit ihm ein ausgelassenes Fest? Mit ihrem Fats Waller Projekt anlässlich dessen hundertsten Geburtstags entscheidet sich die Pianistin Aki Takase unzweifelhaft für die zweite Variante. Waller, der nicht einmal 40 wurde, gehört zu den einflussreichsten Pianisten der Zwanziger bis Vierziger. Sein Humor war legendär, sein Einfallsreichtum ohne Vergleich, und ganz nebenbei führte er auch noch die Hammondorgel im Jazz ein. Aki Takase folgt Wallers Fährten aus der Perspektive des 21. Jahrhunderts. Sie würzt seine Originale mit Stücken aus eigener Feder, gern auch mit einer Prise Schlager-Seligkeit versetzt, und holt sich die wichtigsten Heim-Spieler ihrer musikalischen Tafelrunde in Berlin; dazu den „Dr. Demento auf der Gitarre“, das geniale Gesamtkunstwerk Eugene Chadbourne, bekannt durch Shockabilly und Camper van Chadbourne-Skurrilitäten, und versieht ihre Hommage an Fats Waller mit dem Slapstick-Potential alter Filme von Buster Keaton und Harold Lloyd.

| Aki Takase
| Eugene Chadbourne